St. Martin am 11. November in Ziegenhain mit großer Beteiligung

Nachdem 2020 nur eine abgespeckte Version des traditionellen St. Martin Umzugs stattfinden konnte, waren dieses Mal wieder alle Kinder aus dem Ort und sogar ein paar auswärtige Freunde der Kinder live dabei.
Die ansehnliche Schar der Jungen und Mädchen zog wieder singend von Haus zu Haus und wurde von den Bewohnern reich mit Süßem und Geldspenden für die zukünftigen Spielgeräte belohnt.
Dann stieß der berittene St. Martin in Person von Sabine Vollberg und ihrem Isländer zu dem Zug und gemeinsam zog man durch den festlich erleuchteten Ort zur Maiwiese, auf der ein wärmendes Feuer angezündet war.St. Martin erzählte seine Geschichte und teilte anschließend die Weckmänner an die fröhlichen Kinder aus.
Danach gab es heiße Getränke und stimmungsvoll klang der Abend im Beisein von etlichen Mitbürgern aus.
Die Gemeinde dankt allen Helfern und vor allem der Feuerwehr Flammersfeld, Sabine Vollberg und Melissa, die das Ereignis möglich gemacht haben.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.